Skip to content

Warum das Produktmanagement von Spotify für dein Unternehmen nicht funktioniert

Das Spotify Produktmanagement-Modell ist eine beliebte Sackgasse für Produktteams von kleineren Unternehmen. Erfahre mehr über das Spotify Produktmanagement Framework, wie Spotify es einführte, wo das Modell funktionierte und warum das 50-Milliarden-Dollar-Unternehmen dieses Organisationsmodell heute aufgegeben hat. Ausserdem erfährst du, was du für dein Unternehmen anders machen und von Spotify lernen kannst.

Spotify hat das populärste Modell für die agile Softwareentwicklung erfunden und Produktmanager die letzten Jahre stark geprägt. Unzählige Produktteams haben es nachgeahmt, aber nur wenigen ist es gelungen, erfolgreich damit umzugehen.

Aber wie implementierst du das Produktmanagenet von Spotify, das für dich funktioniert? Obwohl das Spotify-Framework so viele Wendungen hat wie Game of Thrones, können Produktteams eine Menge von dem inzwischen verpönten Framework lernen und übernehmen.:

  1. Schau nach innen, was funktioniert bei deinem Team bereits. Die gesamte Struktur von Spotify passt meist nicht genau zu deiner Kultur, aber es kann Elemente der Organisationsstruktur geben, die deinen Arbeitsstil, die Art und Weise, wie du neue Leute einstellst und wie du das Team führst, beeinflussen.
  2. Experimentiere in einem begrenzten Umfang. Du kannst von dem Shopify-Modell lernen, dass Innovation ein gewisses Mass an Anleitung und Pflege benötigt, um erfolgreich zu sein. Du hast kleinere Teams und weniger Ressourcen, halte dich deshalb strikter an deine Produkt-Roadmap und visualisiere diese, dass jeder im Team die sehen kann.
  3. Es braucht Produktmanagement und ein solides Mass an Hierarchie. Spotify strebte eine hohe Autonomie der Teams an, aber ohne einen Prozess der Zusammenarbeit führte dies zu einer Menge verschwendeter Zeit und nicht geteiltem Wissen. Ein gewisses Mass an Hierarchie ist notwendig – Produktmanager gibt es nicht ohne Grund.

Du kannst die Erkenntnisse aus dem Spotify Squads Framework nutzen, um eine ähnliche Methodik auf dein eigenes Team anzuwenden. Denke daran, dass du den Führungsstil und die Teamstrukturen ändern wirst, also stelle sicher, dass dein ganzes Team mit dem neuen Rahmenwerk einverstanden ist und biete ein Mass an Anleitung.

Wenn du es richtig machst, können bestimmte Kriterien dieses Rahmens deinem Produktteam einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Wenn du es falsch machst, könntest du für eine ganze Weile das Gesprächsthema in Westeros sein. Wähle also deine Schlachten, schnapp dir einen oder zwei Drachen und baue ein Produktteam auf, das alles erobert.

Das ist kein Allheilmittel und wird nicht in jedem Team funktionieren. Es wird Toxizität nicht beheben (es könnte sie sogar verschlimmern). Du musst dir auch Gedanken darüber machen, wie die "Alltagsarbeit" erledigt werden soll.

 

Comments